Hilfe für verletzte Wildtiere im Landkreis Vechta

Stand:  August 2019

 

Was tun bei verletzt aufgefundenen Eulen, Greifvögeln oder anderen Wildtieren im Landkreis Vechta?

 

Hinweis:  Bei jagbarem Wild ist immer auch der zuständige Jagdausübungsberechtigte zu informieren, ggf. über die Polizei, die den offiziellen Kontakt zum Revierinhaber übernimmt.

 

 

Amtlich zuständig bei verletzten, gesetzlich geschützten Vögeln / Tieren ist generell:

 

Landkreis Vechta, - Untere Naturschutzbehörde,    Tel.:  04441-898-0  oder -898-2493  

 

Ist ein Nottransport von gesetzlich geschützten Wildtieren erforderlich und der hierfür zuständige Landkreis ist       z. B.  wegen Wochenende oder  Dienstschluss nicht sofort kontaktierbar, so wenden Sie sich ggf. an:

 

Rettungsleitzentrale des Landkreis Vechta unter Notruf:  112   Hierüber wird das Notwendige von Amtswegen veranlasst.

 


Auffangstationen im Großraum Landkreis Vechta:

Verletzter Fischadler mit Bandage
Verletzter Fischadler mit Bandage

Private oder öffentliche Auffangstationen:

  • Private Auffangstation   (bitte nur nach vorheriger Anfrage!) :   Ursula Wilmering,                                              Stegenweg 1,  49377 Vechta,  Tel.: 04441-931014  
  • Wolfgang Herkt,  Wilhelmstr. 37-39, Osnabrück, Tel.: 0541-944450  
  • Wildvogelstation Rastede,                                                       Parkstr. 154, 26180 Rastede, Tel.: 04402-987850   

 


Häufig gestellte Fragen zum Arten- oder Naturschutz

Hier können Sie Antworten auf die häufiger gestellten Fragen zum Arten-, Natur- oder Gewässerschutz sowie zum Thema Rodungen von Bäumen finden. Die NABU-Bezirksgruppe Oldenburger Land informiert: mehr